Tat Nr. 215
Unsere Tiere fühlen sich drinnen und draussen sauwohl

Wenn es um artgerechte Tierhaltung geht, leisten wir gern mehr, als das Gesetz vorschreibt – zum Beispiel bei unseren Naturafarm-Schweinen. Seit 1996 geniessen sie viele Freiheiten.

Für eine artgerechte Tierhaltung leistet Coop gerne mehr, als des Gesetz vorschreibt.

Sie können permanent nach draussen an die frische Luft, haben Spielmöglichkeiten, um ihren Bewegungsdrang auszuleben, und eingestreute Liegeflächen. Gemäss Schweizer Tierschutz (STS) ist Naturafarm das konsequenteste Label. Damit sind wir in Sachen Tierwohl führend in der Schweiz.

Mit Naturafarm gehen wir deutlich weiter als die gesetzlichen Bestimmungen, und davon profitieren schweizweit 300'000 Schweine. Regelmässige, unangemeldete Kontrollen durch den Kontrolldienst des STS garantieren, dass die strengen Naturafarm-Richtlinien eingehalten werden. Die Schweine auf einem Naturafarm-Bauernhof haben viel Platz, um sich frei zu bewegen. Sie können jederzeit nach draussen an die frische Luft gehen. Im Stall gibt es separate Bereiche, wo die Schweine fressen, spielen und schlafen können. Ausserdem ist der Stallboden mit ausreichend Stroh eingestreut, was zusätzlich für Beschäftigung sorgt.

  • Coop: Die Schweine auf einem Naturafarm-Bauernhof haben viel Platz, um sich frei zu bewegen.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Coop: In Sachen Tierwohl ist Naturafarm das konsequenteste Label in der Schweiz.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Die Naturafarm-Schweine von Coop fühlen sich drinnen und draussen sauwohl.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Coop engagiert sich für eine artgerechte Haltung seiner Naturafarm-Schweine.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Mit Naturafarm geht Coop deutlich weiter als die gesetzlichen Bestimmungen und davon profitieren schweizweit 300'000 Schweine.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Die Naturafarm-Schweine von Coop geniessen viele Freiheiten.
    Foto: Fabian Heinzmann

Unsere Partner

Eigenmarken und Gütesiegel

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.