Tat Nr. 154
Wir sagen YES zu innovativen Jungunternehmern

In Partnerschaft mit YES (ehemals Young Enterprise Switzerland) haben wir 2013 den Nachhaltigkeits-Award von Coop ins Leben gerufen. YES unterstützt Schülerteams dabei, innerhalb eines Jahres als Miniunternehmen ein Produkt zu entwickeln und zu vermarkten.

Retro Frames: Siegerprojekt des Nachhaltigkeits-Award von Coop.

Der Coop-Nachhaltigkeits-Award geht dabei jedes Jahr an das Jungunternehmen mit dem nachhaltigsten Projekt. Ausserdem sind wir seit 2011 Sponsor des YES-Projekts «Fit für die Wirtschaft», das ebenfalls Schülerinnen und Schüler für die Zukunft rüstet.

2018 gewann das Unternehmen «Retro Frames» in einem spannenden Online-Voting unseren Nachhaltigkeits-Award. Das Team stellt rustikale und trendige Rahmen aus Altholz her, jedes ein Unikat für persönliche Erinnerungen. Das jahrzehntealte, verwitterte Holz entfernen die Jungunternehmer selbst von alten Scheunen und Häusern. Für die Verarbeitung arbeiten sie mit der Trainingswerkstatt des Jugenddorfs Bad Knutwil (LU) zusammen, die verhaltensauffällige Jugendliche auf die Berufsausbildung vorbereitet. (Foto: Retro Frames)

Das Video des Siegerteams «Retro Frames»

Alle Siegerteams im Überblick:

2017
Der Nachhaltigkeits-Award ging 2017 an das Unternehmen «Watarproof», welche mit handlichen, wasserdichten Taschen aus Verschnittstücken von Schweizer Plane überzeugen konnten. Damit werden Schweizer Rohmaterialien verarbeitet, welche ansonsten im Abfall landen würden.

2016
Das Jungunternehmen «Home Herbs» gewann 2016 unseren Nachhaltigkeits-Award. Das Miniunternehmen «Home Herbs» hat einen kleinen Küchengarten erfunden, der ein einfaches und elegantes Anbauen von frischen Kräutern zuhause ermöglicht. Somit gehören vertrocknete Kräuter der Vergangenheit an.

2015
Das Unternehmen «Panapero» der Alten Kantonsschule Aarau konnte die Jury überzeugen und holte unseren Nachhaltigkeits-Award. Die fünf Jungunternehmer stellen ein multifunktionales Holzbrett in Puzzleform aus Schweizer FSC-Holz her. 

2014
Im Jahr 2014 wussten fünf Kantonsschüler aus Schiers (GR) unsere Jury mit ihrem Produkt zu überzeugen. Ihr Mini-Unternehmen «Reglass» stellt aus alten Flaschen echte Schmuckstücke für den Apérotisch her. Und dies mit Erfolg – heute werden ihre Produkte in Zusammenarbeit mit der Stiftung Faro von Menschen mit Beeinträchtigungen produziert. 

2013
Den Coop-Nachhaltigkeits-Award durften wir 2013 an die sechs Jungunternehmer von «Ignea» übergeben. Die Walliser Gymnasiasten verarbeiten alte Feuerwehrschläuche zu Handyhüllen und Schreibetuis.

  • Nachhaltigkeits-Award von Coop: Siegerprojekt 2018
    2018: Siegerprojekt «Retro Frames»
  • Verleihung des Nachhaltigkeits-Awards für innovative Jungunternehmen.
    Siegerteam 2018 «Retro Frames»
  • Nachhaltigkeits-Award von Coop: Siegerprojekt 2017
    2017: Siegerprojekt «Watarproof»
  • Nachhaltigkeits-Award von Coop: Siegerprojekt 2016
    2016: Siegerprojekt «Home Herbs»
  • Nachhaltigkeits-Award von Coop: Siegerprojekt 2015
    Foto: Rebecca Pulver
  • Verleihung des Nachhaltigkeits-Awards an das Siegerprojekt 2015
    Foto: Rebecca Pulver
  • Mit dem Nachhaltigkeits-Award zeichnet Coop jene Schülerteams aus, die innerhalb eines Jahres als Miniunternehmen das nachhaltigste Projekt entwickeln.
    Foto: Rebecca Pulver
  • Mit dem Nachhaltigkeits-Award zeichnet Coop nnovative Jungunternehmen aus.
    Foto: Rebecca Pulver
  • YES unterstützt Schülerteams dabei, innerhalb eines Jahres als Miniunternehmen ein Produkt zu entwickeln und zu vermarkten.
  • In Partnerschaft mit YES (ehemals Young Enterprise Switzerland) hat Coop 2013 den Nachhaltigkeits-Award ins Leben gerufen.
  • Der Coop-Nachhaltigkeits-Award geht dabei jedes Jahr an das Jungunternehmen mit dem nachhaltigsten Projekt.

Unsere Partner

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.