Holz und Papier

Wir engagieren uns für eine nachhaltige Forstwirtschaft: Drei Viertel unseres Holzsortiments entsprechen den FSC®-Kriterien, Holzart und Herkunftsland werden bei sämtlichen Holzprodukten angegeben. Für unsere Eigenmarken-Papiersortimente und -Verpackungen setzen wir zudem konsequent Recyclingpapier und -karton ein.

Holz – Eine wertvolle Ressource

Wälder sind Lebensraum für viele Tiere, binden Kohlenstoffdioxid und produzieren Sauerstoff. Doch jährlich verschwinden weltweit rund 13 Millionen Hektar Wald. Deshalb setzen wir auf eine nachhaltige Forstwirtschaft und auf Recyclingpapier. Wälder liefern uns wertvolle Rohstoffe: So werden beispielsweise 40 Prozent des weltweit geschlagenen Holzes zu Papier verarbeitet. Häufig wird dabei jedoch Raubbau betrieben oder die sozialen Standards werden nicht eingehalten. Auch der stetig zunehmende Anbau von Soja und Palmöl gefährdet weltweit Waldflächen.

Gründungsmitglied von FSC Schweiz

Das Gütesiegel FSC® (Forest Stewardship Council) garantiert eine umweltgerechte, sozial förderliche und wirtschaftlich tragfähige Holzproduktion. Damit erhält Wald als Ressourcenquelle einen höheren Stellenwert und der Zerstörung von Wald zugunsten von Landwirtschaftsfläche wird Einhalt geboten. 2003 haben wir FSC Schweiz mitgegründet und sind auch Partnerin des WWF Global Forest & Trade Network, um das FSC®-Gütesiegel zu fördern.

Ein paar Zahlen dazu:

  • Drei Viertel unseres Holz- und 60 Prozent unseres Papiersortiments entsprechen heute den FSC®-Richtlinien.
  • Bei unserer Eigenmarke Oecoplan sind es 100 Prozent.
  • Beim Angebot von Gartenmöbeln nehmen wir eine Spitzenreiterrolle ein: Das gesamte Sortiment ist FSC®-zertifiziert.
  • Viele unserer Verpackungen tragen das FSC®-Gütesiegel.

FSC® zum langfristigen Schutz der Wälder

Der Forest Stewardship Council (FSC®) steht für weltweit höchste Standards in der Waldbewirtschaftung. Nur wenn diese erfüllt sind und die gesamte Rückverfolgbarkeit in der Wertschöpfungskette der Holzproduktion gewährleistet ist, erhalten Produkte das FSC®-Gütesiegel.

Drei Viertel unseres Holzsortiments entsprechen den FSC®-Kriterien – bei den Oecoplan-Holzartikeln sind es 100 Prozent. Bei Papierprodukten für Haushalt, Küche und Büro gibt es dank Oecoplan immer eine Alternative, die das Gütesiegel von FSC® trägt oder aus Recyclingfasern besteht. Alle unsere Milch- und Getränkekartons sind zudem FSC®-zertifiziert.

Die zehn verbindlichen FSC®-Standards:

  1. Einhaltung der Gesetze
  2. Arbeitnehmerrechte und Arbeitsbedingung
  3. Rechte indigener Völker
  4. Beziehungen zur lokalen Bevölkerung
  5. Nutzen aus dem Wald
  6. Umweltwerte und Auswirkungen auf die Umwelt
  7. Managementplanung
  8. Monitoring und Bewertung
  9. Erhaltung von Wäldern mit hohem Schutzwert
  10. Umsetzung von Bewirtschaftungsmassnahmen

Drei Varianten des FSC®-Gütesiegels

Die Kunden können sich stets ein klares Bild davon machen, welche Rohstoffe in einem Produkt enthalten sind.

  • FSC® 100%: ausschliesslich Holz oder Fasern aus FSC®-zertifizierten Wäldern
  • FSC® Mix: Gemisch aus Holz/Fasern aus FSC®-zertifizierten Wäldern, Holz/Fasern aus kontrollierten Quellen und/oder rezykliertem Holz/rezyklierten Fasern
  • FSC® Recycling: ausschliesslich rezykliertes Holz/rezyklierte Fasern

Deklaration – Transparente Kennzeichnung der Holzherkunft

Wir kennzeichnen die bei uns erhältlichen Holzarten und Holzprodukte seit Jahren so transparent wie möglich. Dabei gehen wir über die seit 2010 geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Deklaration von Holz und Holzprodukten hinaus. Diese Informationen finden Sie entweder direkt auf dem Produkt, der Verpackung, der Etikette, im Onlineshop oder ausnahmsweise am Regal. Produkte, die nicht zertifiziert sind und aus Tropen- oder Urwaldholz bzw. -fasern bestehen, nehmen wir nicht in unser Sortiment auf. Dazu gehört beispielsweise Holz aus Primärwäldern oder aus Waldarealen mit hohem Schutzwert. Zulässig sind lediglich Produkte aus Tropen- oder Urwaldholz, die FSC®-zertifiziert sind.

Grundsätzlich geben wir sowohl Holzart als auch Herkunftsland bei sämtlichen Holzprodukten an, unabhängig davon, ob es sich um Produkte unserer Eigenmarken oder um Markenartikel handelt. Unter Coop Oecoplan bieten wir seit vielen Jahren Papier und Hygienepapier aus 100 Prozent Recyclingfasern an und können somit auf neues Holz in der Produktion verzichten.

WWF Global Forest & Trade Network

Im WWF Global Forest & Trade Network (GFTN) schliessen sich weltweit innovative und verantwortungsvolle Unternehmen zusammen, die FSC®-Holz fördern. Wir sind seit 2006 Mitglied des GFTN Switzerland (früher bekannt als WWF Wood Group). Weltweit gehören mehrere Hundert Unternehmen dem GFTN an. Sie verpflichten sich, den Anteil FSC®-Holz stetig zu steigern und gänzlich auf Holz aus nicht transparenten Quellen zu verzichten.

Recyclingpapier schont die Wälder

Eine weitere effektive Massnahme, der weltweiten Waldvernichtung entgegenzuwirken, ist die Verwendung von Recyclingpapier und -karton. Diese Materialien setzen wir konsequent bei unserem Eigenmarken-Sortiment sowie bei Verpackungen ein. Durch den Einsatz von Altpapier können wir bei der Papierproduktion auf neues Holz verzichten. Wenn das Recyclingpapier zudem in energieeffizienten Betrieben produziert wird, sind die ökologischen Vorteile gegenüber Neufaserpapier besonders gross. Deshalb stammen sämtliche unserer Oecoplan-Papierprodukte aus rezykliertem Papier – auch WC-Papier, Taschentücher, Servietten und Haushaltspapier.

Wenn immer möglich Recycling, sonst FSC

Bei Produkten, bei denen die Umstellung auf Recyclingpapier nicht möglich ist, setzen wir bei den Eigenmarken konsequent FSC®-zertifizierte Zellstoffe ein. Somit ist Raubbau ausgeschlossen und die Waldbesitzer müssen hohe Umweltstandards einhalten.

Neue Nachrichten auf altem Papier

Die Coopzeitung drucken wir fast vollständig auf Recyclingpapier. Dafür setzen wir Woche für Woche rund 400 Tonnen Material ein. Unsere Papiertragtaschen bestehen aus 85 Prozent Recyclingpapier. Die restlichen 15 Prozent sind FSC®-zertifizierter Frischzellstoff. Auch unser interner Papierverbrauch erfüllt höchste Nachhaltigkeitsanforderungen. 99,5 % des intern verbrauchten Papiers ist FSC®-zertifiziert oder aus Recyclingfasern.