Tat Nr. 196
Wir lassen Hagelaprikosen nicht im Regen stehen

Seit 2013 haben wir über 240 Tonnen Walliser Aprikosen, denen der Hagel übel mitgespielt hatte, als Kochobst in unsere Supermärkte gebracht. Davon allein 135 Tonnen im Sommer 2015.

Als Kochobst bietet Coop in ihren Supermärkten Aprikosen an, die durch Hagel geschädigt sind.

Bis dahin hatten Hagelflecken für den Handel als Ausschlusskriterium gegolten – obwohl sich Hagelaprikosen bestens für Konfitüre eignen.  Als erste Detailhändlerin fördern wir den Absatz von Gemüsen und Früchten, die durch die Launen der Natur speziell geformt sind und damit von der Norm abweichen. Unter dem Namen Ünique präsentieren wir sie in unseren Verkaufsstellen  in gesonderten Regalen. So sorgen wir dafür, dass ein möglichst grosser Teil der Ernte auch wirklich gegessen wird.

  • Hagelaprikosen sind ideal für Konfitüre.

Unsere Partner

Eigenmarken und Gütesiegel

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.