Tat Nr. 341
Über 25'000 Schulkinder schaffen mehr Lebensraum für Bienen

Mit der Initiative «Blühende Schulen» (vormals Pflanzaktion) von Coop und Bio Suisse unterstützen wir zahlreiche Schweizer Schulklassen dabei, biodiverse Flächen zu schaffen, welche für Bienen und andere Lebewesen wertvolle Nahrungsquellen und Lebensräume sind.

Coop: Schulklassen schaffen Lebensraum für Bienen.

In den letzten zwei Jahren konnten wir so über 19'500 m² Fläche zum Blühen bringen. Dabei setzen sich Schulklassen intensiv mit den Themen Bienen, Biodiversität und dem Bio-Landbau auseinander. (Foto: Geri Born)

Mit dem Anbau und der regelmässigen Pflege der Pflanzen schaffen die Schulklassen mehr Biodiversität und eine wertvolle Nahrungsquelle für die Bienen und andere Lebewesen.
© Geri Born

Für unsere Bienen wird es immer schwieriger, genügend Nahrung und artgerechte Lebensräume zu finden. Landwirtschaftliche Monokulturen und Pestizide machen ihnen zu schaffen. Neben den bekannten Honigbienen haben auch mehrere hundert Wildbienenarten im natürlichen Kreislauf eine zentrale Stellung: Sie tragen alle dazu bei, dass unsere Wild- und Nutzpflanzen bestäubt werden.

Damit die Bienen wieder über das ganze Jahr verteilt ein vielfältiges Blütenangebot finden und unbesorgt ihrer Tätigkeit nachgehen können, haben wir vor zwei Jahren die Initiative «Blühende Schulen» ins Leben gerufen. Schulen können jeweils im Frühling unter Blühende Schulen ein kostenloses Set mit 20 Bio-Kräutersetzlingen und Bio-Saatgut bestellen.

Mit der Initiative «Blühende Schulen» unterstützt Coop zahlreiche Schweizer Schulklassen dabei, biodiverse Flächen zu schaffen
© Geri Born

Mit dem Anbau und der regelmässigen Pflege der Pflanzen schaffen die Schulklassen mehr Biodiversität und eine wertvolle Nahrungsquelle für die Bienen und andere Lebewesen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich intensiv mit den Bienen und ihrem Lebensraum auseinander und werden so zu kleinen Bienenexperten. Dazu haben wir in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (PH FHNW) Unterrichtsimpulse zum optimalen Einbau des Pflanzsets in den Unterricht erstellt. Diese Impulse bieten den Lehrpersonen konkrete Hilfestellung mit vielen nützlichen Ideen und fördern die Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen.

2017 haben sich mehr als 1'600 Schulklassen mit über 27'500 Kindern, Jugendlichen und Lehrpersonen für die Aktion engagiert. Diesen Frühling geht die Initiative «Blühende Schulen» von Coop und Bio Suisse in die dritte Runde.

Alle Informationen und Anmeldung unter Blühende Schulen.

  • Coop: Schulklassen schaffen ein ein vielfältiges Blütenangebot für Bienen.
    Foto: Geri Born
  • Blühende Schulen: Schulklassen setzen sich intensiv mit den Themen Bienen, Biodiversität und dem Bio-Landbau auseinander.
    Foto: Geri Born
  • Mit der Initiative «Blühende Schulen» von Coop und Bio Suisse werden biodiverse Flächen geschaffen, die wertvolle Nahrungsquelle für Bienen sind.
    Foto: Geri Born
  • Blühende Schulen: Schulklassen schaffen artgerechte Lebensräume für Bienen.
    Foto: Geri Born
  • Blühende Schulen: Die Schülerinnen und Schüler setzen sich intensiv mit den Bienen und ihrem Lebensraum auseinander und werden so zu kleinen Bienenexperten.
    Foto: Geri Born
  • Coop: Schulen können jeweils im Frühling unter Blühende Schulen ein kostenloses Set mit 20 Bio-Kräutersetzlingen und Bio-Saatgut bestellen.
    Foto: Geri Born
  • Mit der Initiative von Coop engagieren sich Schulkinder für den Lebensraum von Bienen.
    Foto: Geri Born

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.