Tat Nr. 302
Wir backen mit Eiern aus Freilandhaltung

Unsere sieben Grossbäckereien sowie die 42 Hausbäckereien in unseren Supermärkten verwenden seit Juni 2015 ausschliesslich Flüssig-Ei, das von Hühnern aus Freilandhaltung stammt. Dadurch leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Tierwohl der Legehennen.

Die Bäckereien von Coop verwenden nur Eier aus Freilandhaltung.

Von der Umstellung auf 100 Prozent Flüssig-Ei von Hühnern aus Freilandhaltung profitieren heute rund 90'000 Tiere. Denn die Freilandhaltung bietet für die Legehennen diverse Vorteile. Drinnen stehen den Hühnern genügend Platz sowie Sitzstangen, Nester und Einstreu zur Verfügung. Tagsüber können sie selber wählen, ob sie sich drinnen im Stall oder draussen unter freiem Himmel aufhalten wollen. Auf der Weide bieten Hecken und Büsche natürliche Schattenplätze sowie Schutzmöglichkeiten vor Greifvögeln. (Foto: Fabian Henzmann)

  • Rund 90'000 Hühner von Coop leben in Freilandhaltung.
    Foto: Fabian Henzmann
  • Die Legehennen von Coop können sich drinnen und draussen aufhalten.
    Foto: Fabian Henzmann
  • Durch die Freilandhaltung bringt Coop den Legehennen viele Vorteile.
    Foto: Fabian Henzmann
  • Auf den Weiden der Legehennen gibt es Hecken und Büsche.
    Foto: Karl-Heinz Hug
  • Seit Juni 2015 verwendet Coop ausschliesslich Flüssig-Ei von Legehennen aus Freilandhaltung.
    Foto: Fabian Henzmann
  • Die Coop Zöpfe werden mit Eiern aus Freilandhaltung hergestellt.
    Foto: Georgios Kefalas
  • Die Legehennen können während des Tages selbst entscheiden, ob sie sich draussen oder drinnen aufhalten möchten.
    Foto: Georgios Kefalas
  • Durch die Freilandhaltung leistet Coop einen wesentlichen Beitrag zum Tierwohl der Legehennen.
    Foto: Heiner H. Schmitt
  • Auch die Torten werden mit Eiern aus Freilandhaltung hergestellt.
    Foto: Heiner H. Schmitt
  • Berliner mit Eiern aus Freilandhaltung.
    Foto: Georgios Kefalas
  • Schenkeli mit Eiern aus Freilandhaltung.
    Foto: Heiner H. Schmitt

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.