Tat Nr. 311
Produkte aus Bündner Bio-Berggetreide schaffen Arbeitsplätze

Wir kaufen der Bündner Genossenschaft Gran Alpin jährlich einen Grossteil ihres biologisch zertifizierten Getreides ab. Das meiste davon verarbeitet unsere Tochter Swissmill zu Gran-Alpin-Mehl, welches unsere Bäckereien seit 2005 für das Bio-Gran-Alpin-Monatsbrot verwenden.

Coop kauft der Bündner Genossenschaft Gran Alpin jährlich einen Grossteil ihres Biogetreides ab.

Ein Teil wird aber auch lokal in der Mühle Scartazzini im Bergell gemahlen und für unsere Pro Montagna-Produkte eingesetzt.

Dank unserer garantierten Abnahmesicherheit konnte die Genossenschaft Gran Alpin die Anbaufläche in den Berggebieten seit 2011 um mehr als 50 Prozent erhöhen. Dies ermöglicht eine nachhaltigere Pflege von Feldern und Wiesen und gibt der Bündner Bergbevölkerung ein weiteres Standbein neben der Viehwirtschaft. Unser Engagement schafft aber auch Arbeitsplätze in der Weiterverarbeitung. So bleibt ein wichtiger Teil der Wertschöpfung in Graubünden: Zum Beispiel verarbeitet unsere Partnermühle Scartazzini Rollgerste und mahlt Getreide für unsere Pro Montagna-Brote. Andere lokale Unternehmen im Berggebiet produzieren mit dem Gran-Alpin-Getreide auch Pro Montagna-Produkte wie Ravioli, verschiedene Biere oder die Schaibiettas. (Foto: Genossenschaft Gran Alpin)

  • In Berggebieten werden die Felder teilweise noch mit Pferden gepflügt.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Die Partnermühle Scartazzini Rollgerste und mahlt Getreide für die Pro Montagna-Brote von Coop.
    Foto: Massimo Pedrazzini
  • Monatsbrot von Coop: Das Bio Gran Alpin-Brot.
    Unser Monatsbrot wird mit Gran-Alpin-Mehl hergestellt.
  • Aus dem Gran-Alpin-Getreide entstehen auch Pro Montagna-Produkte wie die Bio Bündner-Rollgerste.
    Die Bio-Rollgerste aus der Partnermühle Scartazzini.
  • Dank der Abnahmegarantie von Coop konnte die Genossenschaft Gran Alpin ihre Anbaufläche in den Berggebieten erhöhen.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Die Genossenschaft Gran Alpin engagiert sich für eine nachhaltige Pflege der Felder.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Die Genossenschaft Gran Alpin engagiert sich für einen nachhaltigen Getreideanbau.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Der Bergackerbau bietet der Bündner Bergbevölkerung ein weiteres Standbein neben der Viehwirtschaft.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin | Feldbegehung im Müstair.
  • Coop kauft der Bündner Genossenschaft Gran Alpin jährlich einen Grossteil ihres biologisch zertifizierten Getreides ab.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin | Ernte in Lugnez.
  • Gran Alpin: Im Bergackerbau werden manche Felder mit Pferden gepflügt.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Coop unterstützt mit der Genossenschaft Gran Alpin das ökologische Landwirtschaften in Bündner Berggebieten.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin
  • Das Engagement von Coop schafft auch Arbeitsplätze in der Weiterverarbeitung des Bio-Berggetreides.
    Foto: Massimo Pedrazzini
  • Mehl aus der Mühle Scartazzini im Bergell wird für Pro Montagna-Produkte von Coop eingesetzt.
    Foto: Massimo Pedrazzini
  • Coop: Rollgerste aus der Produktion von Gran Alpin.
    Foto: Genossenschaft Gran Alpin | Rollgerste
  • Coop: Brot aus Bündner Bio-Mehl.

Unsere Partner

Eigenmarken und Gütesiegel

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.