Tat Nr. 366
Unsere Kreislaufprojekte in der Produktion

Bei der Lebensmittelproduktion entstehen Nebenprodukte. Zur Förderung der ganzheitlichen Nutzung von Rohstoffen, verwerten wir die Nebenprodukte in innovativen Kreislaufprojekten zu hochwertigen neuen Produkten und schliessen so Stoffkreisläufe.

Coop setzt den Trend Upcycling mit Mühlennebenprodukten in die Tat um.

Bei der Herstellung von Mehl entstehen aus den Randschichten des Getreidekorns als Nebenprodukt faserreiche Kleie sowie Nach- und Bollmehle. Bei unserem Produktionsbetrieb Swissmill, der führenden Getreidemühle der Schweiz, fallen pro Jahr rund 50 000 Tonnen dieser Mühlennachprodukte an. In der Vergangenheit wurde der grösste Teil davon als Futtermittel weiterverwendet. Um eine höherwertige Verwertung zu erreichen, haben wir über die traditionellen Industriegrenzen hinaus nach innovativen Lösungen gesucht. Daraus sind verschiedene innovative Projekte entstanden:

Nährstoffe für Insektenzucht

Zusammen mit dem jungen Zürcher Unternehmen RethinkRescource und Protifarm haben wir das Pilotprojekt «Zoí» lanciert. Im Rahmen dieses Projekts dienen die Mühlennachprodukte als Futtermittel in der Insektenmast. Diese Insekten eignen sich einerseits zur Herstellung hochwertiger Insektenproteinen für Lebensmittel, wie Riegel oder Cracker. Andererseits können sie in der Tierzucht Futterbestandteile wie Soja oder Fischmehl ersetzen. 

Züchtung von Bio-Edelpilzen.

Bio-Edelpilze

Zusammen mit RethinkResource und weiteren Innovationspartnern haben wir eine Möglichkeit gefunden, die Mühlennachprodukte als Substrat für die Züchtung von Bio-Edelpilzen zu nutzen. Alle Bio-Edelpilze im Coop-Sortiment werden auf dem aufbereiteten Substrat gezüchtet. Damit vermeiden wir nicht nur Abfall, sondern reduzieren auch den Verbrauch der dadurch ersetzten Rohstoffe.

Substrat in der Wurmkompostieranlage.

Bio-Dünger aus der Pilzzucht

Auch bei der Edelpilzproduktion schliessen wir den Stoffkreislauf: Die Bio-Edelpilze ziehen ihre Nährstoffe aus dem Substrat, welches aus den Mühlennachprodukten entsteht. Nach der Ernte der Pilze verwerten wir das Substrat mit Hilfe einer Wurmkompostieranlage zu Bio-Dünger. Dieser ist als Oecoplan Bio-Dünger bei Coop Bau+Hobby erhältlich.

Unsere neusten Taten

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.