Tat Nr. 210
Wir kompensieren unsere Flugmeilen

Wir tun alles, um den Flugtransport zu minimieren. Dennoch müssen wir gewisse Produkte aus Qualitätsgründen oder mangels anderer Alternativen einfliegen lassen.

Coop ist insbesondere bestrebt, den Flugtransport zu minimieren.

Die Importe mit dem Flugzeug kompensieren wir jedoch vollumfänglich, genauso wie die Transporte unseres Onlineshops Coop@home und alle unsere Geschäftsreisen. Bis heute haben wir eine halbe Million Tonnen CO2 über Projekte des WWF kompensiert.

Jährlich fliessen so mindestens 1,5 Millionen Franken in WWF-Projekte zum Schutz des Klimas. Diese haben wir entsprechend dem international anerkannten Goldstandard gemeinsam mit dem WWF entwickelt. Von den Projekten wird verlangt, dass sie nicht nur ökologischen Nutzen haben, sondern auch einen gesundheitlichen und ökonomischen Mehrwert für die lokale Bevölkerung generieren. (Foto: Markus Kohler)

  • Die gemeinsamen Projekte von Coop und WWF generieren einen Mehrwert für die Gesundheit der lokalen Bevölkerung.
    Foto: Markus Kohler
  • Coop kompensiert alle ihre Geschäftsreisen.
    Foto: Markus Kohler
  • Coop kompensiert den Transport ihres Coop@home Online-Shops.
    Foto: Markus Kohler
  • Die gemeinsamen Projekte von Coop und WWF wirken sich positiv auf die Umwelt aus.
    Foto: Markus Kohler
  • Die gemeinsamen Projekte von Coop und WWF generieren einen Mehrwert für die Gesundheit der lokalen Bevölkerung.
    Foto: Markus Kohler
  • Die gemeinsamen Projekte von Coop und WWF wirken sich positiv auf die Umwelt aus.
    Foto: Markus Kohler
  • Coop investiert mindestens 1,5 Millionen Franken pro Jahr in WWF-Projekte für den Klimaschutz.
    Foto: Markus Kohler
  • Coop kompensiert jedoch die Importe auf dem Luftweg vollständig.
    Foto: Markus Kohler
  • Die gemeinsamen Projekte von Coop und WWF generieren zusätzlichen wirtschaftlichen Wert für die lokale Bevölkerung.
    Foto: Markus Kohler

Unsere Partner

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.