Tat Nr. 233
Wir sorgen schweizweit für Soja aus nachhaltigem Anbau

Wir haben massgeblich dazu beigetragen, nachhaltig angebaute Soja in der Schweiz zum Branchenstandard zu machen. Gemeinsam mit dem WWF haben wir 2011 das Soja-Netzwerk Schweiz mitbegründet und setzen uns für den Anbau und die Vermarktung von verantwortungsbewusst produzierter Soja ein.

Coop hat zusammen mit dem WWF das  Soja-Netzwerk Schweiz gegründet.

Das Soja-Netzwerk setzt sich aus allen wichtigen Vertretern der tierischen Nahrungsmittelproduktion zusammen. Heute stammen 99 Prozent der in die Schweiz importierten Soja für Futtermittel aus verantwortungsvoller und entsprechend zertifizierter Produktion. Das bedeutet unter anderem, dass keine gentechnisch veränderte Soja angebaut wird und keine wertvollen Lebensräume zerstört werden. (Foto: Yannick Andrea)

Unser Handeln bewegt den Markt
Unternehmen, die verantwortungsbewusst angebaute Soja beschaffen, erhalten den sogenannten Netzwerk-Status. Dabei gelten die vom Soja-Netzwerk anerkannten Leitstandards von Bio Suisse, Pro Terra, RTRS, Donau Soja sowie Europa Soja. Als erste Detailhändlerin haben wir den Netzwerk-Status für unsere Naturafarm-Tierhaltungsprogramme als verbindliche Anforderung aufgenommen. Damit haben wir entscheidend dazu beigetragen, den Schweizer Futtermittelmarkt zu transformieren und verantwortungsbewusst angebaute Soja zum Branchenstandard zu machen.

  • 99 Prozent der in die Schweiz importierten Soja für Futtermittel stammen aus einer verantwortungsvollen und zertifizierten Produktion.
  • 99 Prozent der in die Schweiz importierten Soja für Futtermittel stammen aus einer verantwortungsvollen und zertifizierten Produktion.
    Foto: Yannick Andrea
  • Coop engagiert sich in der Schweiz für den Anbau nachhaltiger Soja.
    Foto: Yannick Andrea

Unsere Partner

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.