Tat Nr. 4
Naturafarm-Poulets stammen aus tierfreundlicher Freilandhaltung

Auf den Wiesen, wo unsere Naturafarm-Hühner den freien Auslauf geniessen, sorgen Büsche, Bäume und mobile Unterstände für genügend Schatten und auch Deckungsmöglichkeiten, denn Hühner meiden grosse, freie Flächen instinktiv aus Angst vor Greifvögeln.

Freilandhühner bei Coop-Nachhaltigkeit.

Ihre Ställe haben einen gedeckten Aussenklimabereich und sind unterteilt in Ruhe- und Aktivzonen. Sowohl Stall wie Aussenbereich sind eingestreut, und es werden regelmässig Körner verteilt, damit die Hühner ihr natürliches Bedürfnis nach Scharren und Picken ausleben können. Das Soja, welches den Tieren gefüttert wird stammt ausschliesslich aus nachhaltigem Anbau in Europa gemäss dem "Europe Soya Program". Die Umsetzung dieser strengen Anforderungen wird auf den Naturafarm-Hühnermastbetrieben regelmässig und unangemeldet durch den Schweizer Tierschutz (STS) kontrolliert. (Foto: Fabian Heinzmann)

  • Coop Naturafarm-Hühner geniessen freien Auslauf.
    Foto: Fabian Heinzmann
  • Coop Naturafarm-Hühn.
    Foto: Fabian Heinzmann

Unsere Partner

Eigenmarken und Gütesiegel

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.