Tat Nr. 84
Unsere Öfen verbessern die Lebensumstände von Mensch und Panda

Im Rahmen unserer CO2-Kompensationsprojekte haben wir in der südchinesischen Provinz Sichuan gemeinsam mit dem WWF Kochöfen eingeführt, die den Holzverbrauch um die Hälfte reduzieren. Dadurch können die Menschen die Wälder eines nahegelegenen Naturreservats schonen.

Durch die neuen Öfen kann der Holzverbrauch um die Hälfte reduziert werden.

Dieses Reservat ist der Lebensraum des Grossen Pandas. Mit 1’600 holzsparenden Öfen retten wir pro Jahr 224 Hektaren Waldfläche, die so dem Grossen Panda erhalten bleiben. Zudem wird die Umwelt weniger belastet und der CO2-Ausstoss verringert. Dank dieses Projekts ist es gelungen, die Rauchbelastung in Wohnräumen um drei Viertel zu senken und so die Gesundheit der chinesischen Familien zu schonen.

  • Durch die neuen Öfen wird die Umwelt weniger belastet und der CO2-Ausstoss verringert. Dies verbessert die Lebensqualität der Menschen und schützt den Lebensraum des Grossen Pandas.
    Foto: WWF

Unsere Partner

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.