Tat Nr. 99
Mit diesen Hochstämmern ist gut Kirschen essen

Was haben der Gartenrotschwanz, Wildbienen und Fledermäuse mit unseren Chriesiwähen zu tun? Sie finden einen Lebensraum in den Hochstamm-Obstgärten, aus denen die Kirschen für die Wähen stammen.

Mit Hochstamm-Obstgärten Lebensraum schaffen und der Artenvielfalt helfen.

Das bedeutet, dass Früchte von Hochstämmern nicht nur besonders schmackhaft sind, sondern auch einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten. Mit unseren Chriesiwähen von Betty Bossi unterstützen wir die Hochstammproduzenten in der Nordwestschweiz und sorgen dafür, dass sie bis zu 100 Tonnen handgepflückter Kirschen mehr absetzen können. (Foto: Hochstamm Suisse)

  • Zu den davon profitierenden Tierarten gehören unter anderem der Gartenrotschwanz, Waldbienen und Fledermäuse.
    Photo: Oculus Illustration
  • Aus den Kirschen werden Wähen für Betty Bossi gemacht.
    Foto: Hochstamm Suisse
  • Mit den Wähen von Betty Bossi werden Hochstammproduzenten in der Nordwestschweiz unterstützt.
    Foto: Hochstamm Suisse
  • Es werden bis zu 100 Tonnen handgepflückter Kirschen mehr abgesetzt.
    Foto: Hochstamm Suisse

Unsere Partner

Eigenmarken und Gütesiegel

Weitere Taten zu diesem Thema

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Die Daten konnten nicht abgerufen werden, bitte laden Sie die Seite erneut.